Dein Leitfaden zur Lingam Massage

Der Begriff Lingam Massage mag vielen unbekannt sein, aber es handelt sich dabei um eine Technik, die seit Jahrhunderten eingesetzt wird, um die sexuelle Lust zu steigern und die Verbindung zwischen den Partnern zu vertiefen.

Das Ziel der Lingam Massage ist es nicht, einfach einen Orgasmus zu bekommen. Vielmehr geht es darum, eine meditative sexuelle und spirituelle Erfahrung zu machen.

In diesem Artikel erklären wir dir wie du eine Lingam Massage an dir oder deinem Partner durchführst und welche Vorteile diese Massagetherapie hat.

Wie man Lingam-Massage durchführt

Nicht nur für die Lingam-Massage, sondern für alle Arten der Massage ist es wichtig, dass du die Technik kennst.

Hier ist die beste Technik, wie du eine Lingam-Massage an dir selbst oder deinem Partner durchführen kannst.

Sorge für die richtige Stimmung
Eine positive Atmosphäre und eine positive Einstellung können eine Lingam-Massage zu einem angenehmen Erlebnis für dich selbst oder für dich und deinen Partner machen.

Nimm dir vor der Massage Zeit, um deine Absichten zu formulieren und eine offene Haltung einzunehmen. So kannst du dich auf die emotionale Stimmung der Massage einstellen und das Erlebnis als etwas Spirituelles und Sexuelles genießen.

Um einen heiligen Raum zu schaffen, der warm und einladend ist:

  • Verwende frische Bettwäsche
  • dimme das Licht
  • zünde ein paar Kerzen an
  • lege eine meditative Musik auf

So schaffst du eine angenehme und sinnliche Umgebung, bevor du mit der Massage beginnst.

Bereite die Öle vor

Massageöle helfen, die Reibung zu verringern und das Gefühl während der Massage zu steigern. Es gibt viele verschiedene Arten von Massageölen, auch solche mit und ohne Duftstoffe.

Bei einer tantrischen Lingam-Massage kann ein duftendes Öl dazu beitragen, sowohl die Wahrnehmung als auch die Erregung zu steigern.

Egal für welche Art von Öl du dich entscheidest, am besten ist ein natürliches und hypoallergenes Öl, besonders für empfindliche Haut. Beliebte natürliche Öle sind unter anderem:

  • Olivenöl
  • Kokosnussöl
  • Mandelöl

Langsam beginnen

Beginne die Massage, indem du dich auf die Randbereiche konzentrierst, wie z. B. den

  • Unterbauch
  • Oberschenkel
  • Innenseiten der Oberschenkel

Bewege deine Hände langsam und absichtlich über die Haut und lege so den Grundstein für ein sinnliches Erlebnis.

Wenn du eine Lingam-Massage gibst und die erogenen Zonen deines Partners kennst, kann das Massieren dieser Bereiche dazu beitragen, die erste Lust zu wecken, ohne zu schnell zu sein.

Denke daran, dass es bei der Lingam-Massage darum geht, es langsam anzugehen und alle lustvollen Empfindungen zu erleben.

Arbeite dich nach oben

Jetzt ist es an der Zeit, dich von den erogenen Zonen zu den empfindlicheren Bereichen vorzuarbeiten. Beginne mit den Hoden und nimm dir die Zeit, diesen Bereich so sanft wie möglich zu massieren.

Wenn du oder dein Partner es magst, kann der Damm ein weiterer sinnlicher Bereich sein, den du erkunden kannst.

Wenn du bereit bist, gehst du mit sanften Streichelbewegungen zum unteren Teil des Penisschafts über. Wenn du dich zur Spitze des Schafts und der Eichel bewegst, arbeite langsam und bewusst.

Nach innen gehen

Wenn du in der richtigen Stimmung bist und dein Partner eingewilligt hat, kannst du deine Lingam-Massage um eine sinnliche Stimulation der Prostata ergänzen.

Um die Prostata zu finden, führst du einen Finger sanft in den Anus ein und winkelst die Fingerspitze in Richtung der Körpervorderseite an. Sobald du sie gefunden hast, kannst du sie mit sanftem Druck stimulieren.

Bei manchen Menschen kann die Stimulation der Prostata sogar zu einem lustvollen Prostata-Orgasmus führen.

Übe dich in Zurückhaltung

Wenn du spürst, dass sich ein Orgasmus nähert oder du merkst, dass dein Partner kurz davor ist, zum Orgasmus zu kommen, nimm dir einen Moment Zeit, um dich zurückzuziehen und dich auf einen anderen Bereich zu konzentrieren. Du kannst diese Praxis, das sogenannte Edging, während der gesamten Massage fortsetzen, solange es dir oder deinem Partner Spaß macht.

Wenn du oder dein Partner schon früh während der Massage zum Orgasmus kommt, ist das auch in Ordnung. Fühle dich nicht unter Druck gesetzt, die Massage vorzeitig zu beenden. Eine sinnliche Lingam-Massage kann auch nach dem Orgasmus noch lustvoll sein.

Genieße das Erlebnis

Laut einer Studie aus dem Jahr 2016 wird angenommen, dass bestimmte sexuelle Erfahrungen einen tranceähnlichen Zustand hervorrufen. Bei der Lingam-Massage reicht oft schon das ganzkörperliche Vergnügen aus, um diesen Zustand zu erreichen, der sich eher spirituell als sexuell anfühlen kann.

Du kannst das Beste aus dieser meditativen Erfahrung machen, indem du:

  • es langsam angehst
  • in deinem Körper präsent bist
  • dir oder deinem Partner erlaubst, sowohl die sexuelle als auch die spirituelle Natur der tantrischen Massage zu erleben

Was sind die Vorteile einer Lingam Massage?

Obwohl die Lingam-Massage als sexuelles Erlebnis gedacht ist, gibt es viele Vorteile, die über das reine Vergnügen hinausgehen. Es wird angenommen, dass Lingam-Massagen Folgendes bewirken können

  • Die Heilung des ganzen Körpers fördern. Trotz ihres sexuellen Charakters sollen tantrische Praktiken wie die Lingam-Massage die Heilung fördern. Nach buddhistischen Prinzipien wird angenommen, dass die Lingam-Massage dem/der Empfänger/in helfen kann, vergangene Traumata zu heilen und sich mit seinem/ihrem spirituellen und sexuellen Selbst in Einklang zu bringen.
  • Stress im ganzen Körper abbauen. Sex ist eine Aktivität, die dem Körper und dem Geist zugute kommt, mit Vorteilen wie einer gesteigerten Libido und einem geringeren Risiko für chronische Krankheiten. Wenn du an einer Lingam-Massage teilnimmst, kombinierst du diese Vorteile mit der stressabbauenden Entspannung der Massagetherapie.
  • Verbessere dein sexuelles Durchhaltevermögen und deine sexuellen Erfahrungen. Egal, ob du dein sexuelles Durchhaltevermögen verbessern oder einfach nur mehr Spaß am Sex haben möchtest, mit einer Lingam-Massage kannst du das in einem sicheren Raum tun.
  • Spiritualität und Achtsamkeit erforschen. Ein Beispiel für Achtsamkeit ist es, etwas in dem Moment zu erleben, wie es gemeint ist. Wenn du ein spiritueller Mensch bist, können häufige Lingam-Massagen dir helfen, diese Achtsamkeitspraxis zu entwickeln.