YOGA

Ursprünglich war Yoga ein rein spiritueller Weg, der vor allem die Suche nach Erleuchtung durch Meditation zum Ziel hatte. Im Laufe der Zeit haben sich dann 6 Yoga-Wege entwickelt:

Im Jnana Yoga dreht sich alles ums Wissen. Jnana Yoga geht jedoch über das reine Denken und Analysieren hinaus. Die Antworten werden durch Meditationstechniken auch intuitiv erfahren. Das führt zu tiefen Einsichten und bringt den Suchenden ein Stück näher zu dem, was „Yoga“ bedeutet: Einheit.

Der Weg des Bhakti Yoga ist der Weg des Herzens, der Hingabe zu dem, was größer ist als man Selbst. Das Singen von spirituellen Liedern, das liebevolle Ausführen von Ritualen oder das Lesen mythischer Geschichten öffnet die Herzen und gibt ein Gefühl von Verbundenheit und Freude.

Jede Handlung bewusst auszuführen, ist der Schlüssel im Karma Yoga. Nicht was wir tun, sondern wie wir es tun, ist dabei entscheidend. Angestrebt werden Handlungen, welche vom Herzen kommen und zum Wohle Aller geschehen. Dies kann ein tiefes Gefühl von Erfüllung zur Folge haben.

Der Weg, bei dem die menschliche Psyche im Mittelpunkt steht, heißt Raja Yoga. Wertvolle Hilfsmittel sind Achtsamkeit, mentales Training, wie Affirmationen oder Visualisierungen, und Meditation. Sie helfen den Geist zu verstehen und die vielen aufkommenden Gedanken zu besänftigen.

Kundalini Yoga wird auch als Yoga der Energie bezeichnet.
Kundalini-Meister sagen, dass in Menschen ein riesiges Potenzial an Fähigkeiten, Talenten und Möglichkeiten latent vorhanden ist. Diese Urkraft heißt Kundalini, welche mit einer Schlange symbolisiert wird.

Der bekannteste Yoga Weg ist Hatha Yoga. Der Fokus im Hatha Yoga liegt auf der Harmonisierung des Körpers. Dies geschieht mit Hilfe von Körperübungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama) und Tiefenentspannungstechniken. Auch eine gesunde Ernährung und positives Denken gehören dazu. Der Hatha Yoga Weg eignet sich gut für einen Einstieg in das ganzheitliche System des Yoga.

In den Asanas werden Kraft, Flexibilität, Gleichgewichtssinn und Muskelausdauer trainiert. Beispielsweise kommt es durch die Aktivierung der Muskeln, Sehnen, Bänder und Blut- und Lymphgefäße zu einer verbesserten Durchblutung. Die Rückenmuskulatur wird gekräftigt, was wiederum zu einer verbesserten Körperhaltung führen kann. Überbelastung oder falsch ausgeführte Übungen können allerdings auch schaden, deshalb ist es wichtig, eine gute Yogaschule oder eine Anleitung – auch online möglich – zu haben.

Alle Hilfsmittel zur Ausführung der verschiedenen Yogatechniken findest Du hier:

  • Yogamatten TPE
  • Yogamatten PVC
  • Yogamatten NATUR
  • Yogazubehör
    • Yogablöcke
    • Yogagurte
    • Yogamattentaschen
    • Schulterstandplatten
    • Sandsack
    • Augenkissen
    • Decken

Außerdem findest du bei tantra-yoga-art natürlich auch Bücher und CD’s zum Thema, sowie Sitzkissen und Yogabekleidung. Diese findest du in den entsprechenden Kategorien.